Tierschutzhof am Schellenberg

Refugium für Tiere in Not e.V.

Über uns und unsere Arbeit

Refugium bedeutet Zufluchtsort, Rückzugsgebiet. Hier, auf dem Castroper Schellenberg, finden kranke, alte, gequälte und ungewollte Tiere endlich ein Zuhause, wo sie bis ins hohe Alter ein friedvolles, artgerechtes Leben führen können.

Unser Verein existiert seit Mai 2007. Elf Gleichgesinnte suchten eine Möglichkeit, den Tierrechtsgedanken zu verbreiten und gleichzeitig praktischen Tierschutz im Sinne dieses Gedankens zu betreiben. So entschlossen wir uns, einen gemeinnützigen Verein zu gründen und den bisher privat geführten Tier-Schutzhof zu erweitern und vereinsmäßig zu unterhalten und zu versorgen. Wir waren uns von Anfang an darin einig, dass das Schwergewicht unserer Arbeit auf der Betreuung alter, kranker, missachteter Tiere liegen sollte. Halt das, was üblicherweise mit dem Begriff "Gnadenbrothof" bezeichnet wird. Aber diese Wortwahl mögen wir nicht, denn ein artgerechtes Leben zu führen, ist ein Recht der Tiere, nicht “Gnade” von Seiten des Menschen.

Der Hof ist gleichzeitig eine Begegnungsstätte wo sich Tier und Mensch auf Augenhöhe begegnen. Wir respektieren unsere Mitgeschöpfe und setzen uns ihre Rechte ein. Neben dem praktischen Tierschutz versuchen wir, Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, insbesondere bei Kindern, zu leisten, um, wie es in unserer Satzung heißt, “bei den Menschen Verständnis und Achtung für das Mitgeschöpf Tier” zu wecken. Wir geben Kindern auf unserem Hof die Möglichkeit, ihre Zuneigung zu Tieren zu pflegen oder anerzogene Ängste abzubauen. Wir möchten junge Menschen zu einem respektvollen Umgang nicht nur mit Tieren, sondern mit der gesamten Natur anleiten. Daher suchen wir den Kontakt zu Kindergärten und Grundschulen, die unser Angebot in der Regel gerne annehmen.

 

Unser Sponsor Amazon

Unser Sponsor Zooplus

zooplus Button 1

Kaufen und Helfen!
Wenn Sie über folgende Links in einem dieser Shops einkaufen, dann bekommt unser Verein eine kleine Provision.